iBusiness, 06.12.18:

BEVH veröffentlicht Deutschlandkarte des ECommerce-Studiums

Der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland (BEVH) hat einen Hochschulatlas E-Commerce zusammengestellt, in dem die deutschen Hochschulangebote nach Studiengängen ausgewertet wurden, die mindestens in Teilbereichen Schnittmengen mit dem Onlinehandel und Digital Commerce aufweisen.

(Bild: Lusign/Pixabay)

In mehr als 120 Hochschul-Studiengängen erwerben Absolventen vertieftes Wissen - etwa in Onlinemarketing, Informationswissenschaft, Logistik-Management oder ECommerce-Recht. Diese akademischen Wege in den E-Commerce hat der BEVH unter Hochschulatlas E-Commerce kartiert. In jedem Studiengang wurden die Modulhandbücher ausgewertet und so die ECommerce-bezogenen Inhalte zugänglich gemacht. Zusätzlich wurde ausgewertet, welchen Anteil der E-Commerce an den für den Erwerb des Abschlusses angebotenen Credit-Points ausmacht. Nutzer können sofort per Link zur Seite jedes Studiengangs und - wo online möglich - zum Modulhandbuch springen, um sich genauer zu informieren.

Über hundert Studiengänge sind eine beachtliche Zahl. "Das darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass lediglich etwa ein Prozent aller Studiengänge in Deutschland sich direkt mit dem wichtigsten Wachstumstreiber im Handel auseinandersetzt", sagt Martin Groß-Albenhausen {Martin Groß-Albenhausen}, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des BEVH. Obendrein ziele jeder dritte Studiengang auf den Master-Abschluss und setze einen vorangehenden Abschluss voraus.


Zur Desktop-Ansicht dieses Beitrags