iBusiness, 11.08.17:

Bezahldienst Laterpay expandiert in die USA

Der Bezahldienst Laterpay will mit seinem Bezahlmodell in die USA expandieren und nimmt dafür fünf Millionen Euro in die Hand. Laterpay bietet eine flexible Zahlschranke für Publisher an. Leser können das Paid-Content-Angebot dabei zunächst kostenfrei ausprobieren. Erst wenn sie Inhalte im Wert von fünf Euro gelesen haben, müssen sie die Registrierung abschließen und bezahlen. In Deutschland setzt Spiegel Online als prominenter Verlag auf den Bezahldienst, war ist bislang aber mit den Erlösen unzufrieden, wie es gerüchteweise hieß. Zwischenzeitlich soll das System gar vor dem Aus gestanden haben.
(Bild: jarmoluk/pixabay)


Zur Desktop-Ansicht dieses Beitrags