iBusiness, 14.03.19:

Internet World Expo: Jetzt wird die Messe zur "Commerce Week"

Die Internet World Expo ist zufrieden: Die Zahl der Besucher ist nach Veranstalterangaben auf 19.000 gestiegen (plus elf Prozent), die Zahl der Aussteller habe mit 420 auf Vorjahresniveau gehalten werden können. Für das kommende Jahr sind zahlreiche Neuerungen geplant. So wird die Messe erstmals von Besuchern einen Eintrittspreis erheben und unter neue Leitung gestellt.
(Bild: Internet World Messe)

Ein vermeldetes Plus von elf Prozent bei den Besucherzahlen (jetzt 19.153, Vorjahr 17.212) sorgt bei den Veranstaltern der 23. Internet World Messe für zufriedene Gesichter. Dank der vielen flankierenden Veranstaltungen, Konferenzen und Schauen konnte auch die Zahl der Aussteller konstant gehalten werden (siehe iBusiness: Commerce ohne "E" - Wie sich die Internet World Expo verändern will). 420 Unternehmen zeigten ihre Lösungen für den Handel. Um dieses Ziel zu erreichen, mussten mehr als zehn Prozent der Aussteller (47) neu gewonnen werden. Dabei half ein erweitertes Ausstellerspektrum, das als "Retail-Leitmesse" (Selbstdefinition) nicht mehr allein den E-Commerce fokussierte. Flankierende Sonderschauen wie die POSConnect für Einzelhändler zeigten den neuen Anspruch.

Den Schwerpunkt der Messe bildeten aber auch in diesem Jahr die Themen E-Commerce, Payment-Dienstleister, Logistik-Anbieter und Agenturen aus den Bereichen Technik und Online-Marketing. Dazu kamen Spezialdienstleister etwa für den Versand von Waren ins europäische Ausland.

Internet World wird zur "Commerce Week Munich"

Für das kommende Jahr planen die Organisatoren unter neuer Leitung: Carsten Szameitat {Carsten Szameitat}, Experte für Digitalisierung im Handel, will die Messe zu "einer international relevanten Plattform für alle Themen rund um die Digitalisierung im Handel" entwickeln. Dazu soll die Messe in Zukunft das Anker-Event einer ganzen Reihe von Veranstaltungen werden. Unter dem Titel "Commerce Week Munich" soll sich eine ganze Woche lang in München alles um das Thema Handel drehen. Andere Unternehmen und Veranstalter sind herzlich eingeladen, sich daran anzudocken, so Szameitat.

Daneben wird die kommende Internet World Messe (10. und 11. März 2020, München) erstmals kostenpflichtig. Für 39 Euro erhalten die Besucher 2020 ein Content-Ticket, das auch nach dem Messebesuch noch per Download Zugang zu den zahlreichen Vorträgen der Messe und Konferenzen bietet.

« zurück 1  2 3 - 100

Zur Desktop-Ansicht dieses Beitrags