iBusiness, 25.07.19:

Neue Fotofilter und App: Snapchat wächst wieder

Nach langer Stagnation läuft es wieder besser für Snapchat. Die Foto-App meldet deutlich gestiegene Nutzerzahlen.
Snap feiert die neue App.
Snap feiert die neue App.
(Bild: Snap)

Es gab Zeiten, da wurde Snapchat schon fast abgeschrieben. Die Foto-Plattform ist vor allem bei jungen Nutzern beliebt, die Social-Media-Plattform wuchs schnell und galt als Herausforderer von Facebook und Instagram. Doch dann gingen die Nutzerzahlen zurück, der Versuch ältere User zu gewinnen, schlug fehl.

Aber nun meldet sich die Foto-App zurück. Im vergangenen Quartal wuchs die Zahl täglich aktiver Nutzer binnen drei Monaten von 190 auf 203 Millionen, wie die Betreiberfirma Snap in seinem Quarterly Report mitteilte. Dies war der stärkste Anstieg seit dem Snap-Börsengang vor zwei Jahren. 2018 lag die Nutzerzahl bei unter 190 Millionen. Investoren stuften die Zukunftsaussichten von Snapchat bisher eher düster ein. Nun reagieren die Anleger begeistert. Die Aktie von Snap schoss laut ARD Börse um knapp zwölf Prozent nach oben. Auch den Werbekunden dürfte die höhere Reichweite gefallen.

Das Wachstum geht nach Angaben von Snap zu großen Teilen auf die Einführung neuer Foto-Filter zurück. Außerdem bekam Snapchat offensichtlich die Probleme mit seiner Android-App in den Griff. Was die Plattform in seinem Blog auch gebührend feiert.

In Nordamerika steigerte Snapchat die Nutzer-Zahl von 80 auf 83 Millionen, in Europa von 61 auf 64 Millionen und in den übrigen Ländern deutlich von 49 auf 56 Millionen. Den Umsatz steigerte Snap im zweiten Quartal im Jahresvergleich um 48 Prozent auf 388 Millionen Dollar (346 Mio Euro). Die Plattform bleibt in den roten Zahlen, kann das Minus aber verringern: Mit knapp 255,2 Millionen Dollar lag der Verlust deutlich unter dem Minus von 353,3 Millionen im Vorjahr.

1 - 99  100 weiter »

Zur Desktop-Ansicht dieses Beitrags