iBusiness, 31.07.2020:

Online-Kiosk-Markt: Cafeyn schluckt Blendle

Die französische Cafeyn Group hat das digitale Kiosk Blendle übernommen.
 (Bild: Michele Ursino/Flickr)
Cafeyn, europäischer Anbieter für Informations-Streaming hat Blendle , die größte Nachrichtenplattform der Niederlande, gekauft. Mit der Übernahme will Cafeyn seine internationale Expansion und Produktentwicklung vorantreiben. Blendle habe eine "bemerkenswerte Produktkompetenz rund um das Artikelerlebnis entwickelt, einschließlich Clipping, Tags, Empfehlungen und Audio, die alle die Cafeyn-Plattform ergänzen", heißt es in der offiziellen Mitteilung. Dies bedeute, dass die Cafeyn-Unternehmensgruppe jetzt mehr als 2500 Zeitungen und Zeitschriften anbietet und über 1,5 Millionen aktive Benutzer in ganz Europa bedient.

Die Übernahme von Blendle ist die zweite von Cafeyn nach der Übernahme von miLibris , dem Technologiedienstleister für Verlage, die in Frankreich und Kanada tätig sind, im Juni dieses Jahres. In Deutschland ist Blendle seit seinem Start 2015 über den Status eines Nischenangebots nie hinausgekommen.

Zur Desktop-Ansicht dieses Beitrags