iBusiness, 14.02.2020:

Auge um Auge: Internetnutzer sind für Vergeltung nach Cyberangriffen

Deutschland sollte auf Cyberattacken aktiv mit eigenen Cyberangriffen reagieren. Das meinen zumindest 46 Prozent der Internetnutzer, in der Szene spricht man dabei von Hackbacks. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter mehr als 1.000 Internetnutzern in Deutschland. Mehr als acht von zehn Internetnutzern (83 Prozent) fordern außerdem, dass Deutschland seine Cyberfähigkeiten ausbauen sollte - auch um mögliche Angriffe zurückverfolgen zu können. Ähnlich viele (79 Prozent) wünschen sich mehr Investitionen in die Sicherheit kritischer Infrastrukturen. Gut zwei Drittel (68 Prozent) wollen, dass Deutschland mit anderen Staaten Regeln und Normen zum Umgang im Cyberraum formuliert. Jeder zweite Internetnutzer (51 Prozent) wünscht sich Cyber-Bündnisse mit anderen Staaten, etwa eine Cyber-NATO. Und jeder Dritte (36 Prozent) meint, Deutschland sollte in eigene Cyberabwehreinheiten investieren.
Nur für Mitglieder

Der Volltext dieser iBusiness-Nachricht ist nur für Mitglieder von iBusiness abrufbar.

E-Mail oder Username:

Passwort:


Anmeldung auf ibusiness.de


Zur Desktop-Ansicht dieses Beitrags