iBusiness, 22.01.2020:

Analyse: Gesichtserkennung, KI-Verbote und Microsofts Lobbyarbeit

Das US-Startup Clearview AI ist in der Lage, computergestützt jedes beliebige Gesicht zu erkennen. Überlegungen der EU-Kommission, solche Praktiken zu verbieten, nennt ein Microsoft-Manager nun "Regulatorische Hackebeile". Hier zeigt sich einmal mehr, wo die künftigen digitalen Kriegslinien verlaufen.
Nur für Mitglieder

Der Volltext dieser iBusiness-Nachricht ist nur für Mitglieder von iBusiness abrufbar.

E-Mail oder Username:

Passwort:


Anmeldung auf ibusiness.de


Zur Desktop-Ansicht dieses Beitrags