iBusiness, 14.01.2020:

Jeder Zweite nutzt Online-Bewertungen für Kaufentscheidung

56 Prozent der Online-Shopper lesen Online-Bewertungen vor dem Kauf. Vor allem Jüngere wollen wissen, welche Erfahrungen andere Käufer gemacht haben. Auch Preisvergleichsseiten sowie Tipps von Freunden und Familien sind wichtige Entscheidungshilfen.
 (Bild: Pixabay / Mohamed Hassan)
Online-Bewertungen anderer Kunden sind für viele Deutsche eine wichtige Entscheidungshilfe: Mehr als jeder zweite Online-Shopper (56 Prozent) liest vor dem Kauf von Produkten, welche Erfahrungen andere Käufer damit gemacht haben. Bei den Frauen ist dieses Verhalten (62 Prozent) ausgeprägter als bei den Männern (50 Prozent der Befragten).

Das sind die Ergebnisse einer repräsentativen Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter 1.024 Online-Käufern ab 16 Jahren in Deutschland. Vor allem Jüngere orientieren sich an Online-Bewertungen, dies geben 66 Prozent der 16- bis 29-Jährigen und 61 Prozent der 30- bis 49-Jährigen an. Bei den 50- bis 64-Jährigen lesen 49 Prozent Online-Bewertungen vor dem Kauf, bei den über 65-Jährigen sind es 39 Prozent.
So nutzen Online-Shopper Kundenwertungen in Online-Shops
Vor allem Jüngere lesen Online-Bewertungen vor dem Kauf.Vor allem Jüngere lesen Online-Bewertungen vor dem Kauf.
(Quelle: Bitkom Research)

Weitere wichtige Entscheidungshilfen sind für Online-Shopper auch Preisvergleichsseiten: 48 Prozent geben an, diese generell vor dem Kauf zu nutzen. 41 Prozent setzen auf Tipps, die ihnen Freunde oder Verwandte gegeben haben, 36 Prozent greifen auf Testberichte in TV, Online- oder Printmedien zurück. Lediglich jeder Vierte (24 Prozent) nutzt die Webseiten der jeweiligen Händler als Entscheidungshilfe. Andere Quellen im Internet werden im Vergleich weniger genutzt: 19 Prozent der Online-Shopper lesen Online-Foren oder Blogs zu bestimmten Produkten, bevor sie sich für den Kauf entscheiden. Für 14 Prozent sind soziale Netzwerke eine wichtige Entscheidungshilfe.

Zur Desktop-Ansicht dieses Beitrags